MOLMAT GROUP, s.r.o.

Kontakte


MOLMAT GROUP, s.r.o.
Kutnohorská 426
109 00 Praha 10 – Dolní Měcholupy

telefon: +420 774 482 207
e-mail: info@molmat.cz

MOLMAT GROUP, s.r.o.


Latex wird in einem speziellen technischen Aufschäumverfahren aus Kautschuk hergestellt. Dieser Rohstoff kann entweder Talalay auf die natürliche Art aus dem Saft von Kautschukbäumen oder Dunlop auf die synthetische Art aus verschiedenen chemischen Substanzen auf Rohöl-Basis gewonnen werden. Heutzutage wird zur Kautschukgewinnung meist synthetisch hergestellter Kautschuk verwendet. Hierbei wird der gewonnene 100% Naturkautschuk unter Hinzugabe von Seifenlösung mit Luft aufgeschäumt. Die dadurch eingeschlossenen Luftbläschen lassen die offenporige Zellstruktur entstehen, welche typisch für Naturlatexkerne ist. Anschließend wird der Latexschaum in eine Stahlform mit eingearbeiteten Hitzestiften gegossen. Diese dienen bei entsprechender Anordnung zur Ausbildung unterschiedlicher Härtezonen. Daraufhin wird vakuumiert und vulkanisiert, bzw. bei Temperaturen um die 100°C „gebacken“. Das geschieht ähnlich wie mit einem übergroßen Waffeleisen. So entsteht der bekannte „Stiftlatex“. Am Ende des Fertigungsprozesses wird der Latexkern aus der Form entnommen, mehrmals gründlich gewaschen, getrocknet, umfangreich geprüft und in das Auskühlungslager gegeben. Die Teilnahme von dem Kautschuk kann bis 95% sein.

Vorteilen von LATEX

 

Matratzen, die sind von 100% Latex hergestellt, haben narürliche Elastizität, können das menchliche Körper kopieren und haben sehr lange Lebensdauer. Die Latexzonen verteilen sich auf die 3 anatomischen Zonen des menschlichen Körpers. Diese Zonen sind für die richtige Gewichtsverteilung des menschlichen Körpers zuständig. Der Latexschaum ist sehr flexibel und formstabil, selbst nach mehreren Jahren der Benutzung. Des Weiteren ist sie resistent gegen Schimmel und Bakterien. Latex disponiert mit sehr hoher Elastizität. Durch sehr offene Zellstruktur erreichen die Matratzen eine optimale Belüftung, wodurch eine ideale Temperatur für den Schlafkomfort erreicht wird. Latex hat sehr gute orthophädische Eigenschaften. Die Latexmatratze ist hygienisch und resistent gegen Bakterien. Somit ist sie hervorragend für  die Allergiker geeignet. Ebenfalls charakteristisch sind die erstklassigen  Liegeeigenschaften und die hohe Anpassungsfähigkeit der Latexmatratze an Körper und Lattenrost. Latexmatratzen kommen häufig bei Personen mit Rücken- und Gelenkproblemen zum Einsatz. Sie haben in der Regel ein hohes Eigengewicht. Bei richtiger Pflege und Reinigung sind Latexmatratzen äußerst langlebig.